Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

Alltag

Die ersten drei Wochen sind geschafft und sind langsam kehrt auch etwas Routine ein.
Wir haben nun jeden Montag unseren freien Tag, an dem wir machen können, was wir wollen. Manche nutzen den Tag, um lange zu schlafen, andere machen Besorgungen auf dem Markt oder waschen ihre Wäsche und wieder andere toben sich beim Joggen oder Fahrrad fahren aus.
Dienstag besuchen wir das Waisenhaus in Ndola. Hier leben wirklich viele Kinder - mit und ohne Behinderung. Einige sind Aids-Waisen, andere wurden freiwillig von ihren Eltern abgegeben, andere wiederum mussten durch das Jugendamt aus ihrem Elternhaus geholt werden. Personal gibt es wenig und ausgebildet ist nahezu keiner. Es fehlt an allem: Geld, Zeit, Kraft, Fachpersonal. Das erste Mal hätte ich weinend wieder rausrennen können. Die Zustände sind für mich kaum aushaltbar. Umso wichtiger ist es, dort Woche für Woche hinzugehen. Ich möchte den Kindern, die nicht bei ihren Familien aufwachsen können, die Liebe und Aufmerksamkeit s…

Aktuelle Posts

Mwaiseni Mukwai!

Auf dem Weg

Heiße Phase